Mein Leben als demokratischer Vorgang

Die meisten von uns haben eine positive Assoziation zu dem Wort Demokratie. Wenn man es im Duden nachschlägt bedeutet es, ein politisches System, welches dem Volk durch freie Wahlen die Machtausübung auf den Staat gewährt.

Demokratische Prinzipien regeln unser gemeinsames Zusammenleben, wenn wir uns daran halten.

Jedoch gibt es da ein Missverständnis, in dessen Falle ich in meinem Leben viel zu oft getappt bin. Mein persönliches Leben, wurde auch ein demokratischer Vorgang. Was bedeutete, dass viele Menschen erst übereinstimmen oder zustimmen mussten für Dinge, die ich in meinem Leben versuchte oder entschied.

Es wurde sogar so schlimm, dass ich es kaum noch ausgehalten habe, wenn jemand was dagegegen hatte, was ich für mich entschieden hatte. Mir wurde die Meinung anderer wichtiger als meine eigene.

Was ich lernen musste ist, dass ich persönliche Entscheidungen für mein Leben treffen kann, ohne, dass auch nur irgendwer mitreden muss. Meine Idee war immer, dass dies furchtbar egoistisch ist und man einfach sehr schnell jemanden auf den Fuß tritt dabei.


Weißt du, wann man jemandem wirklich auf den Fuß tritt? Wenn man ihn verantwortlich macht für die eigenen Umstände. Da tritt man sogar nochmal kräftig nach. In dem Moment, wo ich andere über mein Leben entscheiden ließ, machte ich sie auch verantwortlich.

Die Sache hat also zwei Seiten. Und ich musste zugeben, dass ich nicht nur Opfer der Umstände war. Sondern auch Täter für unfreiwillige Umstände anderer.

Für sich selbst Entscheidungen zu treffen kann sich ganz schön mutig anfühlen. Weil man manchmal nicht weiß, ob es die richtige Entscheidung war, oder was als nächstes passiert oder auch, weil es keine Sicherheit von Außen gibt.

Gewonnen hast Du, wenn Du die Sicherheit in Dir finden kannst. Das ist wahre Selbstbestimmtheit.

Und übrigens, Demokratie als Gemeinschaft funktioniert wunderbar mit Menschen, die für sich persönlich verantwortlich, selbstbestimmt und vor allem glücklich sind.

Willst Du lernen, wie man selbstbestimmter wird? Melde Dich bei mir und ich zeige Dir, wie Avatar dabei helfen kann.

Wenn Du das Ziel hast, ein Ereignis zu verändern oder eine Situation zu korrigieren, dann beginne mit dem Anteil, für den du die Verantwortung trägst.

HARRY PALMER, AUTOR DER AVATAR UNTERLAGEN

Willst Du auf dem Laufenden bleiben mit Blogartikeln, Avatar Kursterminen und Buchtipps, dann melde Dich jetzt für meinen Newsletter an.

× Ist Dir Kontakt über Whatsapp lieber?